Viele unserer Kunden berichten uns von sehr verunsicherten Patienten und auch Termin-Absagen.

Unser Ziel ist es, unsere Kunden mittels Kommunikation und kreativen Ideen bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen.

Wir sehen folgende Problemstellungen und Handlungsmöglichkeiten

Die Rolle der niedergelassenen Mediziner in dieser Zeit?

  • Politiker und die seriösen Medien sind wichtig, aber keine Vertrauenspersonen – niedergelassene Mediziner dagegen sind es
  • deshalb machen wir uns ständig Gedanken darüber, wie zwischen den “positiven Kräften” und Ihnen als niedergelassener Mediziner für Ihre Patienten ein Synergie-Effekt eintreten kann

So schwer ist das nicht – meinen wir!

Wichtige Botschaften an die Patienten

  • wir sind weiter für Sie da, die medizinische Versorgung bleibt verlässlich erhalten
  • wir reagieren laufend auf die aktuellen Entwicklungen und haben zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen (noch mehr Desinfektion, Schutzkleidung, Raum für Abstand …)
  • rufen Sie zunächst an! Wir beraten Sie am Telefon und können so unser Termin-Management sowie die Praxis-Abläufe optimal steuern
  • nehmen Sie medizinisch notwendige Arzt-Besuche weiter wahr – alles, was verschoben wird, führt später zu sehr langen Wartezeiten
  • derzeit verringert sich der Vorlauf bis zu einem Termin und wir können sehr kurze Zeiten im Wartezimmer und genügend Abstand unter den Patienten sicherstellen
  • fragen Sie uns, wenn Sie unsicher sind!

Einfache Maßnahmen für mehr Kommunikation zwischen Praxis und Patienten

  • Schwebefenster mit den wichtigsten Informationen/Botschaften auf der Praxis-Website
    (s. >> unser Newsletter vom 16. März << www.n3mo/news_2)

    •  ergänzende verknüpfte Informationen (PDF) im Schwebefenster
  • entsprechende Beiträge auf der Facebook Fanpage und der Google My Business Seite (z.B. auch eine Serie mit sich ergänzenden Beiträgen …)
  • Newsletter (per E-Mail an die Patienten) – wir haben bereits ein erstes Beispiel

Newsletter versus DS-GVO

Dieses Problem haben wir nach Rücksprache mit unserem Fachanwalt durch einen Text am Ende des Newsletters entschärft

“Wir senden Ihnen diesen Newsletter, weil Sie die Einwilligung gegeben haben bzw. weil wir analog zu Artikel 6.1 f DS-GVO unser und Ihr berechtigtes Interesse im Sinne der Gesundheitsvorsorge sehen.”

Artikel 6.1 f DS-GVO lautet: “die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.”


Und noch ein weiterer Tipp

Haben Sie plötzlich mehr Zeit? Nutzen Sie diese, um Ihre Marketing-Kommunikation auf neue zukunftssichere Beine zu stellen. Um Sie dabei zu unterstützen bieten wir Ihnen eine Beratung inkl. einer Analyse und konkreten Handlungsempfehlungen mit 30% Rabatt an.

Rufen Sie einfach an 04351 66 66 480 oder senden Sie eine Mail an info@n3mo.de

Bleiben Sie gesund!

Ihr Wolfgang Koll und Team


PS: Wie hat Ihnen unser Blog-Beitrag gefallen? Für jede Rückmeldung bedanken wir uns mit einem kostenlosen Post auf Ihrer Google My Business Seite!


Bild: ©_Asier_AdobeStock_/ ©_relif_AdobeStock